Diese Seite drucken

Sehtests für Mitarbeiter

Foto: Manfred Jahreis / pixelio.de

Allen Mitarbeitern an Bildschirmarbeitsplätzen müssen Unternehmen regelmäßig Sehtests anbieten. Die Intervalle variieren je nach Alter. Das Angebot muss für Mitarbeiter die unter 40 Jahre alt sind alle 60 Monate und für alle Mitarbeiter die über 40 Jahre alt sind alle 36 Monate gemacht werden. Die Untersuchungen finden in der Regel während der Arbeitszeit statt und die Kosten hat der Arbeitgeber zu tragen. Diese Regelung im Rahmen der arbeitsmedizinischen Vorsorge gilt bereits für Unternehmen ab einem Mitarbeiter. Der Bund der Selbständigen bietet seinen Mitgliedern für diese sogenannten G37 Untersuchungen eine günstige und unkomplizierte Lösung an. Bei Fragen zu den gesetzlichen Bestimmungen und den Konditionen wenden Sie sich bitte an die BDS Geschäftsstelle unter 06321 - 9375141 oder info@bds-rlp.de.