Diese Seite drucken

Der BDS - Partner der Selbständigen

Im Gespräch mit Neustadter OB-Kandidaten Pascal Bender (SPD)


Die Neustadter Bürger haben am 24. September 2017 gleich zweimal die Wahl. Neben der Bundestagswahl findet auch die Wahl des Oberbürgermeisters statt. Der bisherige Oberbürgermeister Hans Georg Löffler (CDU), der seit 2002 im Amt ist, tritt bei der Wahl nicht erneut an. Um seine Nachfolge bewerben sich Marc Weigel (FWG), Ingo Röthlingshöfer (CDU) und Pascal Bender (SPD). 

Mit allen drei Kandidaten spricht der BDS vor der Wahl, den Anfang machte Pascal Bender (SPD). 

Der 47-jährige SPD-Kandidat ist ein waschechter Neustadter, geboren in Neustadt und aufgewachsen in Hambach. Seit 2006 ist der Versicherungsmakler selbständig.

Seine eigenen Erfahrungen aus der Selbständigkeit möchte Bender als Oberbürgermeister einbringen und so Neustadt für Unternehmen attraktiver machen. Er möchte die Kommunikation sowohl mit der Öffentlichkeit als auch zwischen Unternehmen und Verwaltung verbessern. Es gebe in der Verwaltung viele gute Mitarbeiter, man müsse ihnen aber auch Vertrauen schenken und Entscheidungsspielräume eröffnen. Mit Blick auf die Innenstadt teilt Bender die Sorge des BDS, dass immer mehr Einzelhändler verschwinden und Neustadt als Einkaufsstandort unattraktiv werden könnte. Deshalb schlägt er eine gemeinsame Initiative vor, die auch die Immobilieninhaber einbezieht. Es müsse vor allem darum gehen die Aufenthaltsqualität zu verbessern, so Bender. Am Ende des rund eineinhalbstündigen Gesprächs vereinbarten beide Seiten unabhängig vom Ausgang der Oberbürgermeisterwahl im Austausch zu bleiben.

Das nächste Gespräch zur Neustadter Oberbürgermeisterwahl, dieses Mal mit Ingo Röthlingshöfer (CDU), findet am Donnerstag, den 14. September um 16 Uhr in der BDS Geschäftsstelle, Lindenstraße 9-11 in Neustadt statt. Interessierte Selbständige können gerne teilnehmen, Anmeldungen nehmen wir unter 06321/9375141 oder info@bds-rlp.de entgegen.