Diese Seite drucken

Der BDS - Partner der Selbständigen

Hochwasserhilfe:Selbständige sammeln 5150 Euro


5150 Euro sammelte der Bund der Selbständigen (BDS) Rheinland-Pfalz und Saarland in den vergangenen Wochen für vom Hochwasser betroffene Unternehmen. Das Geld wird nun über BDS Landesverbände in Sachsen und Bayern an betroffene Firmen verteilt.

Es brauche unkomplizierte Soforthilfe um die Betriebe kurzfristig wieder einsatzbereit zu machen, so die Präsidentin des BDS Liliana Gatterer. „Das Wasser und der Schlamm haben viele Lager überschwemmt. Die Ware ist unbrauchbar geworden. Um den Betrieb wieder aufnehmen zu können, muss schnell Abhilfe geschaffen werden“, erklärt Gatterer die Lage in den Hochwassergebieten.
Die Spendenaktion für hochwassergeschädigte Unternehmen wurde von zahlreichen Selbständigen aus Rheinland-Pfalz und dem Saarland unterstützt, auch aus Hessen gingen Spenden beim BDS ein. Der Vorsitzende des BDS Sachsen Thorsten Ried bedankt sich für die Unterstützung des BDS Rheinland-Pfalz und Saarland: „Wir bedanken uns für diese tolle Solidarität zwischen Mitgliedern verschiedener Landesverbände. Wir sagen Danke, Danke, Danke“.

Neben der eingesammelten Summe sei es aber auch wichtig gewesen, ein Zeichen der Solidarität an die vielen selbständigen Unternehmer in den Hochwassergebieten zu senden. „Jeder Selbständige weiß was es heißt, sich jeden Tag am Markt behaupten zu müssen und dabei noch Verantwortung für Mitarbeiter zu tragen. Wenn dann über Nacht die Existenz auf dem Spiel steht, braucht es Leute die einem den Rücken stärken“, erklärt Gatterer die symbolische Wirkung der Spendenaktion.