Startschuss für die GründerWerkstatt der Hochschule Worms

2019-04-10T14:04:30+02:005. Januar 2019|Allgemeines|

Mit einem gelungenen Auftaktevent stellte sich die GründerWerkstatt der Hochschule Worms den Gästen aus Politik und Wirtschaft, darunter auch Vertreter des BDS, vor. Die GründerWerkstatt soll einerseits die Studierenden für das Thema Selbständigkeit begeistern und helfen Geschäftsideen umzusetzen und andererseits den Wissens- und Technologietransfer mit den regionalen Unternehmen fördern.

Der Bund der Selbständigen Rheinland-Pfalz & Saarland e.V. begrüßt die GründerWerkstatt an der Hochschule Worms und wird mit der GründerWerkstatt eng zusammenarbeiten.
„Die GründerWerkstatt und den BDS verbindet, dass wir jungen Menschen das Thema Selbständigkeit näher bringen möchten. Wir brauchen mutige und innovative junge Leute, die ihre Ideen umsetzen und nicht in das vermeintlich bequemere und sicherere Angestellten- oder Beamtenverhältnis wechseln. Wir stehen als starker Wirtschaftsverband sowohl der GründerWerkstatt als auch den Existenzgründern mit Rat und Tat zur Seite“, sagt Tim Wiedemann, Geschäftsführer des BDS Rheinland-Pfalz und Saarland e.V.