So liefen die rheinland-pfälzischen Kommunalwahlen 2019

2019-06-28T12:30:45+02:0028. Juni 2019|Allgemeines|

Rund 2 Millionen Rheinland-Pfälzer hatten am 26. Mai die Wahl. Bei der Kommunalwahl wählten sie rund 2.000 Ortsgemeinderäte, 24 Kreistage, 12 Stadträte und mehr als 100 Verbandsgemeinderäte. Außerdem wurden in vielen Gemeinden noch die neuen Bürgermeister gewählt. Mit 61,7 Prozent lag die Wahlbeteiligung deutlich über der Beteiligung im Jahr 2014, die 55,6 Prozent betrug (+6,1 %).

CDU trotz Verlusten stärkste Partei, Grüne und AfD gewinnen deutlich hinzu

Stärkste Partei wurde die CDU, die 31,1 Prozent der Stimmen erhielt, allerdings im Vergleich zum Jahr 2014 deutliche Stimmverluste hinnehmen musste (- 7,5 %). Die SPD konnte 22,6 Prozent der Stimmen erreichen (-7,2 %), die Grünen hingegen gewannen 6,6 Prozentpunkte hinzu und kommen auf 16,1 Prozent. Die Wählergruppen kamen insgesamt auf 10,7 Prozent (+0,1 %), die AfD erhielt 8,3 Prozent (+5,3 %). Die FDP erhielt 6,1 Prozent (+2 %) und Die Linke kam auf 3,5 Prozent der Stimmen (+0,2 %).

So wählten die Heimatgemeinden unserer BDS Ortsverbände

In Bruchmühlbach-Miesau wurde Rüdiger Franz (SPD) mit 51,07 Prozent zum Ortsbürgermeister gewählt.
In Enkenbach-Alsenborn gewann Jürgen Wenzel (CDU) mit 51,53 Prozent die Wahl und ist Ortsbürgermeister.
In der Verbandsgemeinde Lambrecht wurden ebenfalls neue Ortsbürgermeister gewählt. Rene Verdaasdonk (SPD) wurde zum Ortsbürgermeister von Elmstein, Gernot Kuhn (CDU) in Esthal, Marco Fränzel (SPD) in Frankeneck, Reiner Koch (FWG) in Lindenberg, Sybille Höchel (CDU) in Neidenfels und Ralf Kretner (CDU) in Weidenthal gewählt. Die Wahl zum Stadtbürgermeister von Lambrecht gewann Karl-Günter Müller (FWG).
Neuer Bürgermeister der Stadt Kirchheimbolanden ist Marc Muchow (CDU), der die Stichwahl mit 59,52 Prozent der Stimmen gewann.
In der Verbandsgemeinde Rheinauen wurden sowohl der Verbandsbürgermeister als auch die Ortsbürgermeister gewählt. Patrick Fassot (SPD) entschied die Stichwahl zum Bürgermeister der VG Rheinauen für sich. In Altrip wurde Volker Mansky (parteilos), in Neuhofen Ralf Marohn (CDU/FDP), in Otterstadt Bernd Zimmermann (CDU) und in Waldsee Claudia Klein (CDU) zum Bürgermeister beziehungsweise zur Bürgermeisterin gewählt.
In Schifferstadt konnte die bisherige Amtsinhaberin Ilona Volk (Grüne) mit 51,49 Prozent die Wahl für sich entscheiden.
In der Verbandsgemeinde Römerberg-Dudenhofen wurden vier neue Ortsbürgermeister gewählt. In Dudenhofen setzte sich Jürgen Hook (SPD) durch, in Hanhofen gewann Silke Schmitt (SPD) und in Harthausen wurde Harald Löffler zum Ortsbürgermeister gewählt. Eine Stichwahl war in Römerberg erforderlich, hier setzte sich Matthias Hoffmann (Grüne) mit 65,03 Prozent der Stimmen durch.
In Neustadt wurden die Ortsvorsteher der einzelnen Ortsteile neu gewählt. In Diedesfeld gewann Stefan Krumm-Dudenhausen (FWG), in Duttweiler Kay Lützel (parteilos), in Geinsheim Sabine Kaufmann (FWG), in Gimmeldingen Claudia Albrecht (CDU), auf der Haardt Silvia Kerbeck (CDU), in Hambach Gerda Bolz (CDU), in Königsbach Alexandra Schaupp (CDU), in Lachen-Speyerdorf Claus-René Schick (SPD) und in Mußbach Dirk Herber (CDU).

Weitere Ergebnisse finden Sie unter: https://www.wahlen.rlp.de/de/kw/wahlen/kd/