BDS Mitglieder vorgestellt: Björn Sklar, BRASA media

2020-02-28T09:55:25+01:0028. Februar 2020|Allgemeines|

Für unsere Reihe „BDS Mitglieder vorgestellt“ stand uns dieses Mal Björn Sklar, Inhaber von BRASA media Rede und Antwort. Gerade hat seine Agentur den Flyeralarm Design Award 2020 gewonnen. Im Interview erklärt er wie für ihn gutes Marketing aussieht und wie auch Unternehmen mit kleinem Budget effektiv werben können.

Hallo Herr Sklar, Sie sind einer der Inhaber von BRASA media aus Neustadt an der Weinstraße. Bitte stellen Sie sich und Ihr Unternehmen vor.

Hallo liebe Leserin, Lieber Leser, wie der BDS gerade schon erwähnt hat, ist mein Name Björn Sklar, ich arbeite gemeinsam mit meinem Geschäftspartner Max Schmidt für Kunden, die Wert auf spannende Markengeschichten, durchdachte Ideen und ausdrucksstarke Designs legen. Dabei kommt es nicht darauf an, ob es sich um ein junges Start-Up oder ein großes Unternehmen handelt – unsere Arbeitsweise bleibt die Gleiche: Wir entwickeln unsere Konzepte und Designs immer aus der Sicht des Kunden und somit passgenau auf dessen Zielgruppe abgestimmt.

Sie betonen die Verbindung von Werbung, Strategie und Design. Wie schaffen Sie es diese Elemente miteinander zu verbinden?

Wir finden, dass Werbung für ein Unternehmen keine „Stangenware“ sein sollte – vielmehr sollte sie durch kreative Ideen und eine herausragende Außendarstellung glänzen! Denn heute gilt: Individualität ist wichtiger denn je! Aus diesem Grund machen wir nicht einfach nur Werbung – sondern entwickeln passgenaue Imagekonzepte und Verkaufsstrategien um unsere Kunden und deren Produkte von Ihrer Konkurrenz am Markt abzuheben. Dabei ist unser Ziel Ihnen immer einen Vorteil zu verschaffen. Von klassischer Werbung, Katalogen & Direktmarketing (Mailings) bis hin zur Produktvisualisierung bieten wir eben nicht nur rein grafische Arbeiten, sondern auch durchdachte Konzepte, welche unsere Auftraggeber und vor allem deren Zielgruppe überzeugen!

Gerade für kleine Unternehmen ist es wichtig mit begrenztem Budget maximale Aufmerksamkeit zu erlangen. Welche Tipps haben Sie für Selbständige in Bezug auf Werbung und Marketing?

An dieser Stelle möchte ich kurz Henry Ford zitieren: „Enten legen ihre Eier in aller Stille. Hühner gackern dabei wie verrückt. Was ist die Folge? Alle Welt isst Hühnereier.“ Die Kunst von guter Werbung liegt nicht darin, wie viel Budget man investiert – sondern wie man sie platziert und welche Wirkung man damit erzielt! Und genau deswegen sind Sie bei uns richtig: wir versetzen uns in Zielgruppen und überlegen uns Werbemaßnahmen, welche die Kunden auch wirklich ansprechen. Manchmal muss man neue Wege gehen um zum Ziel zu gelangen.

Wieso sind Sie Mitglied im Bund der Selbständigen Rheinland-Pfalz und Saarland e.V.?

Uns als „BRASA media“ liegt die Selbstständigkeit sehr am Herzen – wir haben uns unseren Traum erfüllt, eine Agentur zu gründen, in der wir selbst gerne arbeiten würden. Ich gehe davon aus, dass der „Bund der Selbstständigen“ viele Mitglieder hat, die genau diese Einstellung auch für sich vertreten. Arbeiten sollte nicht nur Spaß machen, sondern auch von Erfolg gekrönt sein. Aus diesem Grund sind wir Mitglied geworden. Nämlich um neue Kontakte zu knüpfen und „gemeinsam mehr zu erreichen“!