BDS Mitglieder vorgestellt, Silke Riehl, SiRi Gesundheits- und Wohlfühlberatung

2020-03-16T14:20:12+01:0016. März 2020|Allgemeines|

Für unsere Reihe „BDS Mitglieder vorgestellt“ stand uns dieses Mal Silke Riehl Rede und Antwort. Sie erzählt warum sie im Jahr 2012 ihren Büroservice nach 15 Jahren aufgab um Gesundheitsberaterin zu werden und stellt ihren ganzheitlichen Ansatz vor. Außerdem gibt sie Tipps wie Selbständige auf ihre Gesundheit achten können.

Hallo Frau Riehl, Sie sind Inhaberin der SiRi Gesundheits- und Wohlfühlberatung in Haßloch. Bitte stellen Sie sich und Ihr Unternehmen vor.

Im Jahr 2012 war ich selbst zur Behandlung bei einer Gesundheitsberaterin, die mich mit dem Scio-Biofeedback-Gerät behandelt hat. Diese Sitzung hat mir die Augen geöffnet und mein Leben verändert. Innerhalb einer Woche habe ich beschlossen, meinen seit 1997 bestehenden Büroservice aufzugeben und eine Ausbildung zur Gesundheitsberaterin zu machen, um so vielen Menschen wie möglich zu helfen, wieder in ihre Kraft zu kommen. Im Rahmen dieser Weiterbildung habe ich zwei Jahre lang die DuraMater-Heilpraktikerschule in Mannheim besucht, um mein Wissen rund um das Wunder „Mensch“ zu erweitern.

Sie betonen immer wieder Ihren ganzheitlichen Ansatz. Wie genau sieht dieser ganzheitliche Ansatz aus?

Vor meiner Ausbildung zur Gesundheitsberaterin war mir nicht klar, wie sehr sich die Psyche, die Umwelt und das Soziale auf den Körper auswirken können. Wir alle haben schon einmal gehört, dass Körper, Geist und Seele in Einklang sein sollen, aber wie ist das möglich, wenn man vor lauter Arbeit keine Lösung sieht, um zum Beispiel wieder ein Wohlgefühl zu erreichen? Bereits schon bei der ersten Sitzung bekommen meine Kunden sehr wertvolle und umsetzbare Tipps, wie sie mit Kleinigkeiten den Alltag verändern können. Ich empfehle eine Kombination aus einer Sitzung mit dem Scio-Biofeedbackgeräte und anschließender energetischer Breuß-Massage, die den Körper wieder harmonisiert und sogar Blockaden lösen kann. Mehr Informationen hierzu finden Sie auf meiner Homepage www.SiRi.de

Welche Tipps haben Sie für Selbständige, um gesund zu bleiben?

Unser wichtigstes Kapital als Selbstständiger ist meiner Meinung nach unser Körper. Ist dieser in Harmonie, sind wir motiviert, können gut und konzentriert arbeiten und erreichen unsere Ziele. Aber oft überhören wir die Warnsignale unseres Körpers und gehen über die Belastungsgrenze, es kommt zu Verspannungen, Schmerzen, Schwächung des Immunsystems, etc.
Einen respektvollen Umgang mit unserem Körper halte ich für das Wichtigste überhaupt. Er bringt jeden Tag Höchstleistung, und oft sehen wir dies als Selbstverständlich an.
Hier ein paar Tipps, die meiner Meinung nach jeder umsetzen kann:
– Nach dem Aufstehen mindestens 10 tiefe Atemzüge am offenen Fenster
– In Ruhe frühstücken und den Tag langsam beginnen
– Viel frisches Gemüse, Rohkost und wenig „leere“ Nahrung den Tag über
– Ausreichend Wasser trinken
– Einmal täglich mindestens 10 Minuten in Ruhe spazieren gehen und dabei den Körper spüren und sich fragen „Wie geht es mir denn eigentlich?“
– Auf die Signale des Körpers achten. Je früher wir auf die Signale reagieren, umso eher bleiben wir fit und in unserer Kraft
– Am Wochenende in den Wald fahren und die Seele baumeln lassen. Zu dem Thema biete ich ab Mai auch Waldbaden-Veranstaltungen an

Wieso sind Sie Mitglied im Bund der Selbständigen Rheinland-Pfalz und Saarland e.V.?

Bereits als Kind war ich sehr kontaktfreudig und habe mich gerne mit anderen ausgetauscht. Ich bin seit 1997 selbstständig und konnte Dank der Hilfe von anderen Selbstständigen, viele Herausforderungen bewerkstelligen und mein kleines Unternehmen aufbauen. Besonders begeistern mich auch die regelmäßigen Veranstaltungen des BDS Rheinland-Pfalz und Saarland e.V.! Ich konnte schon sehr viele tolle Kontakte knüpfen, die ich auch sehr gerne an meine Kunden weitergebe. Eine persönliche Empfehlung ist für mich immer noch die beste Werbung. Gemeinsam sind wir stark und ich bin sehr glücklich, Mitglied im BDS zu sein.