Salierbrücke: Sanierungszeitplan trotz Corona einhaltbar

2020-06-15T17:24:55+02:0012. Juni 2020|Allgemeines, BdS Römerberg-Speyer e.V.|

Erfreulich ist die Nachricht seitens des Regierungspräsidiums Karlsruhe, dass es bislang keinerlei verzögernde Auswirkungen durch die Corona-Krise gegeben hat. Unsere Nachfrage, ob sich der zuletzt verkündete Zeitplan zur Fertigstellung der Sanierung der Salierbrücke im Frühjahr 2022 einhalten ließe, wurde nach jetzigem Stand bejaht. Die gute Witterung der letzten Wochen tat ihr übriges, um die Arbeiten auf Hochtouren fortzusetzen.
Gerade in der jetzigen Krisenzeit ist es wichtig, dass die Bürger und Unternehmen beiderseits des Rheins positive Informationen bezüglich der Brückensanierung wahrnehmen. Das ist ein kleiner Hoffnungsschimmer für schwer gebeutelte klein- und mittelständische Unternehmen in der Region, die durch Sanierung und Corona doppelt gebeutelt sind und um ihre Existenz kämpfen.
„Eine positive Nachricht aus Karlsruhe, mit der Hoffnung, dass es weiterhin zügig voran geht,“ so Liliana Gatterer, Präsidentin des Bundes der Selbständigen in Rheinland-Pfalz & Saarland.