Diese Seite drucken

Der BDS - Partner der Selbständigen

BDS Mitglieder vorgestellt: Johannes Koch, Asmus Kamchen Koch Wermke GbR


Für unsere Reihe „BDS Mitglieder vorgestellt“ stand uns dieses Mal Johannes Koch von der Firma Asmus Kamchen Koch Wermke GbR, Rede und Antwort. Mit ihm sprachen wir über die Chancen der Digitalisierung für kleine und mittlere Unternehmen und das umfassende Beratungsangebot von Asmus, Kamchen, Koch, Wermke GbR. 

Guten Tag Herr Koch. Sie sind Partner bei dem Beratungsunternehmen Asmus Kamchen Koch Wermke GbR.  Was ist kennzeichnend für Ihr Beratungsangebot und was macht Sie besonders?
 
Uns kennzeichnet in erster Linie unsere Haltung und unser Wertekonzept. Darauf basierend entwickeln wir eine Vertrauensplattform gemeinsam mit unseren Mandanten, auf wiederum deren Grundlage wir offen, klar und sinnhaft agieren. Uns ist es wichtig, die Perspektive unserer Mandanten einzunehmen, um unsere Mandanten wirklich zu verstehen. Dazu gehört es als Selbstverständlichkeit, die Unternehmen unserer Mandanten kennen lernen zu wollen. Wertschätzung ist für uns kein Begriff, der einfach so in den Ring geworfen wird. Wir leben das mit unseren Mandanten – und das wird auch so wahrgenommen.

Sie dürfen uns insofern getrost „Idealisten“ nennen. Wir sind davon überzeugt, dass kooperative Zusammenarbeit am Ende vom Tage Zeit, Nutzen und Nerven spart.

Unser Beratungsangebot deckt neben allgemeinen steuerrechtlichen Themen (Lohn, Fibu, Jahresabschluss, Steuererklärungen) vor allem die wirtschaftliche Beratung ab. So sind für uns die Begleitung von Unternehmens(ver-)käufen, arbeitsrechtliche Betreuung, Gründung von Start-Ups, Vertragliche Beratung, aber auch Tax-Compliance und Verfahrensdokumentationen tägliches Geschäft. Wir sind ein Rechtsanwalt, drei Steuerberater und von diesen wiederum zwei Wirtschaftsprüfer und Wirtschaftsjuristen – wir decken also nahezu sämtliche Geschäftsbereiche ab, mit denen sich Unternehmen konfrontiert sehen – eine ganzheitliche auf den Mittelstand ausgerichtete Beratung eben.

Und wenn wir etwa in dem ein oder anderen Gebiet nicht so fit sind, dann haben wir tolle Kooperationspartner, denen wir vertrauen und von deren Expertise wir uns bereits überzeugen konnten. Uns ist es wichtig auch zu wissen, was wir nicht so gut können.  Denn „Wer „alles kann“, kann dies meist nicht sonderlich gut“.
Es ist für uns selbstverständlich auch auf privater Ebene mit unseren Mandanten vertrauensvoll und harmonisch zu agieren. Dabei orientieren wir uns auch immer an den finanziellen Zielen unserer Mandanten, um beste Lösungen zur Gewinnoptimierung zu finden. Das alles unter Zugrundelegung der aktuellen Gesetzeslage und Rechtsprechung. 

Welche Herausforderungen und Potentiale sehen Sie im Rahmen der Digitalisierung für KMU?

Digitalisierung ist ein sehr weiter Begriff und jedes Unternehmen sieht sich ja individuell davon betroffen. In unserem Geschäftsfeld der Steuerberatung sehen wir in der Digitalisierung der Ablaufprozesse einen hohen Optimierungs- und Effizienzsteigerungseffekt. Wir erleben bei Mandatsübernahmen und dem schrittweisen Umstieg auf eine digitalisierte Buchhaltung immer wieder das Erstaunen unserer Mandanten und die Aussage:
„Das ist ja jetzt viel einfacher für mich, spart mir mehr Zeit ein und am Ende erhalte ich auch noch ein besseres Ergebnis als vorher!“

Trotz aller Digitalisierung finde ich den persönlichen Kontakt zu unseren Mandanten enorm wichtig. Dies zeigt sich bei uns darin, dass wir für die Arbeitsabläufe und die Arbeitsergebnisse auf Digitalisierung setzen, aber durch festgelegte Quartals-, Herbst- und Abschlussgespräche auch einen regelmäßigen persönlichen Kontakt zu unseren Mandanten pflegen.

Abschließend: Wie haben Sie über den BDS erfahren und welche Vorteile sehen Sie?

Auf den BDS bin ich, wie soll es in einer digitalisierten Welt auch anders sein, über die Xing-Plattform aufmerksam geworden. Den ersten Kontakt habe ich letztes Jahr auf einem Unternehmerfrühstück in Kaiserslautern erfahren. In der Folge fanden zahlreiche Veranstaltungen statt, die der BDS organisiert hat und in dessen Rahmen ich zahlreiche interessante Menschen kennenlernen durfte. 
Den Vorteil beim BDS sehe ich insbesondere darin, dass eine Vielzahl unterschiedlicher Veranstaltungsformate angeboten werden. In einem Netzwerk ist für mich der regelmäßige Kontakt wichtig. Insofern hoffe ich, dass auch künftig interessante Veranstaltungen stattfinden.